SBB Deutschland GmbH erkennt Probleme – aber nicht alle

Der Geschäftsführer der SBB Deutschland GmbH, Herr Neff, hat sich dieser Tage in der Lokalpresse zu geplanten Änderungen im S-Bahnverkehr auf der S6 geäußert. Man hat erkannt, dass der Fahrplan inzwischen viel zu knapp geworden ist bei bis zu 21000 Fahrgästen am Tag, die eben auch ein- und aussteigen müssen und dafür ihre Zeit benötigen.

So werden zur Fahrplanstabilisierung die Züge der S6 ab Fahrplanwechsel im Dezember 2014 bereits zwei Minuten früher ab dem Badischen Bahnhof in Basel abfahren. Zurzeit ist es Einhalten einer angemessenen Ein- und Ausstiegszeit an den Stationen zwischen Basel und Lörrach bekanntlich nicht möglich, den Fahrplan einzuhalten. Auch die von Neff in o.g. Äußerungen erwähnte Haltezeit von 30 Sekunden an den kleineren Zwischenstationen gibt es bislang so nicht wirklich. Wer die S-Bahn regelmässig nutzt, weiss dass oft nur 10 Sekunden zwischen Anhalten und Abfahren verbleiben und die Türen regelmässig mit der „Zwangsschließung“ geschlossen werden (erkennbar an den „langen“ Pieptönen beim Schließen). Normalerweise sollten die Türen allein zulaufen, wenn sich keine Personen oder Gegenstände in der Tür befinden (kurze Pieptöne).

Dagegen scheint man das Kapazitätsproblem der Züge selbst nicht anzugehen, denn dazu fiel offenbar kein Wort. Bekanntlich werden die Züge 16:35 und 18:35 ab Basel SBB trotz guter Fülle nur mit einem „Flirt“ geführt. Aber an Schultagen it die S6 inzwischen so gut ausgelastet, dass man ausser in der Zeitspanne von 9 – 13 Uhr sowie nach 20 Uhr jeden Zug als Doppeltraktion fahren könnte.

Offen bleibt, wann man dieses Problem endlich löst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s