Behinderungen im Bahnverkehr in Nord-Italien aufgrund von Starkregen

Aufgrund anhaltender Regenfälle auf der Alpen-Südseite und deren Folgen kam und kommt es seit gestern zu Behinderungen im Bahnverkehr zwischen der Schweiz und Italien. So warm bis heute Mittag gleich beide südliche Zulaufstrecken zur Simplonlinie wegen Erdrutschen gesperrt, sowohl die Linie Domodossola-Novara via Ortasee als auch die Hauptstrecke Domodossola-Stresa-Mailand. Die Fernzüge fielen zwischen Domodossola und Milano Centrale aus und wurden laut norditalienischen Medien durch Busse ersetzt, laut SBB fielen sie ersatzlos aus.

Zwischen dem Tessin und Italien gab und gibt es Behinderungen auf der Luino-Strecke (Bellinzona -) Cadenazzo – Luino – Gallarate am östlichen Ufer des Lago Maggiore aufgrund von Erdrutschgefahr. Hier ist mit Verspätungen und Ausfällen zu rechnen.

Da auch weiterhin Schlechtwetter vorhergesagt ist, wird sich die Lage vorerst nicht wirklich entspannen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s