SBB Deutschland GmbH fährt bis 2020 auf S5 und S6

Die SBB Deutschland GmbH mit Sitz in Konstanz und Ableger am Lörracher Hbf wird die S5 (Weil am Rhein – Steinen) und S6 Basel – Zell (Wiesental) bis 2020 weiter betreiben. Der eigentlich auf Ende 2014 auslaufende Vertrag wurde somit „kurz vor der Angst“ auch offiziell verlängert, um eine gewisse Kontinuität auf dem Wiesentalnetz zu erhalten.

Überdies wird betont, dass das Land Baden-Württemberg sehr zufrieden mit den Leistungen der SBB Deutschland ist, schließlich geben die Fahrgäste der SBB die Schulnote 1,9.

Aber auch Neues oder inzwischen nicht mehr ganz so Neues wurde berichtet. So wird ab Fahrplanwechsel 2014 ein weiterer Flirt-Triebwagen zur Verfügung stehen, so dass alle Züge der S6 zur Hauptverkehrszeit mit Doppeltraktionen geführt werden können. Somit besteht die Hoffnung, dass die Überfüllungszustände in den Zügen 6:05 ab Zell sowie 7:04 und 16:34 (bisher eine bzw. 5 Minuten später) nunmehr beseitigt sind. Auch für die vollen Züge im mittäglichen Schülerverkehr wurden mehr Doppeltraktionen zugesagt.

Ab dem Fahrplanwechsel gibt es neben den schon bekannt gegebenen Änderungen im Minutenbereich Richtung Norden als markante Neuerung montags bis freitags einen weiteren Spätzug bis Zell (statt bisher Schopfheim) um 21:34 ab Basel SBB sowie entsprechend um 22:35 zurück ab Zell bis Basel SBB. Um diesen zu finanzieren, fällt allerdings je Richtung der jeweils letzte Zug der S5 zwischen Lörrach und Weil am Rhein weg. Zu diesen Zeiten verkehren aber zumindest von Lörrach nach Weil noch Busse der Linie 16 der SWEG.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s