1 Jahr Tramverlängerung nach Weil – eine Analyse

Seit knapp einem Jahr verkehren nun die Straßenbahnen der Basler Linie 8 bis nach Weil am Rhein. Zeit für eine erste Bilanz.

Laut einem Bericht in „Die Oberbadische“ dient sie vor allem -wer hätte es anders erwartet- den schweizer Einkaufstouristen. Diese Gruppe macht rund die Hälfte aller Nutzer der Tramverlängerung aus. Mit dazu beigetragen dürfte die Anerkennung des U-Abo (Monatskarte des Tarifverbundes Nordwestschweiz) und des Generalabos (Gesamtnetzkarte für Busse und Bahnen sowie Schiffe in der Schweiz) haben.

Für das gesamte erste Fahrplanjahr rechne man mit 2,8 Millionen Fahrgästen, vorher beförderte die seinerzeit in Kleinhünhingen endende Linie 8 nur ca. 1,2 Millionen Fahrgäste mit Fahrziel Weil am Rhein, die dann ab den Endschleife zu Fuß oder (mit stattlichem Aufpreis) per Bus nach Deutschland weiterreisten. Sprich: Rechnerisch 1,6 Millionen Fahrgäste sind wirkliche ÖPNV-Neukunden auf dem Abschnitt.

Arbeitspendler -für sie war die Linie in erster Linie angedacht- machen nur 10% der Fahrgäste aus, was auch am „riesigen“ Umweg in die Basler Innenstadt gegenüber eine direkten Führung, z.B. der Linie 2 ab Eglisee liegen dürfte.

Im Übrigen sollen etwa eine halbe Million Fahrgäste allein für Binnenfahrten in Weil am Rhein die Linie 8 genutzt haben.

Ab Fahrplanwechsel am 13.12.2015 wird nun (wir berichteten) der Takt weiter verdichtet, was aus Basler Gewerbekreisen stark kritisiert wird. Die Basler Verkehrsbetriebe hingegen erhoffen sich eine Stabilisierung des Fahrplans, wenn -frei raus gesagt- jedes Tram in Weil im Stau steht und somit zumindest der Intervall in etwa eingehalten werden kann. BIsher waren in Kleinhüningen startenede Trams eher pünktlich, während die aus Weil kommenden stets im Stau steckten und somit fahrplantechnisch praktisch „unkontrollierbar“ wurden.

Gegen den Stau auf Weiler Seite will die Stadt Weil ein Parkleitsystem einführen, sicherlich eher eine Alibimaßnahme, denn der das Tram bremsende Stau rührt nicht aus Parksuchverkehren, sondern aus dem Rückstau bei der Zollabfertigung Richtung Schweiz in Zusammenhang mit der grundlegenden Fehlplanung der Tram-Verkehrsführung in dieser Richtung.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s