Läufelfingerli vor dem Aus / Buslinien 91, 92 und 93 werden ausgedünnt, weitere Änderungen in BL

Der Kanton Basel-Landschaft macht Ernst: Der Bahnbetrieb auf dem „Läufelfingerli“, also der S9 zwischen Olten und Sissach über die alte Hauensteinlinie via Läufelfingen, auch als „Gotthard der Nordwestschweiz“ bekannt, wird wohl per Ende 2016 eingestellt. Durch die Umstellung auf Busbetrieb, der heute schon auf fast der gesamten Strecke parallel zur Bahn direkt durch die Ortschaften im Tal läuft,kann der Kanton 750.000 CHF pro Jahr sparen. Zu dieser Entscheidung beigetragen hat neben geringen Fahrgastzahlen außerhalb der Stoßzeiten auch der geringe Kostendeckungsgrad der Strecke von unter 20%.

Weiterhin wird der Wochenendbetrieb auf den Buslinien 91, 92 und 93 im Bereich Bretzwil/Lampenberg/Bennwil eingestellt und an Wochentagen auf je Richtung neun Fahrten ausgedünnt.

Andererseits werden in der direkten Agglomeration Basel Linien verstärkt, so im Laufental, dem Birseck und rund um Allschwil. Auch soll die Tramlinie E11 in die reguläre Tramlinie 11 integriert werden. Insgesamt wird der Kanton ca. 7 Millionen CHF pro Jahr sparen und ab 2018 nur mehr ca 38 Mio. CHF pro Jahr für den ÖV im Kanton ausgeben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s