Schon gewusst? (6) – LIEmobil … Nahverkehr in Liechtenstein

Liechtenstein, das kleine Fürstentum zwischen der Schweiz und Österreich, ist vor allem für eines bekannt: Geld. Meint man zumindest. Doch wussten Sie, dass Liechtenstein für seine knappe 38.000 Einwohner (weit weniger als Lörrach!) ein vorbildliches Nahverkehrsnetz hat? Dass man in dem Land, von dem man vorurteilsbehaftet sagen würde, dass dort ja jeder eine Luxuskarosse mit Chauffeur sein Eigen nennt, für Menschen ohne (oder auch mit) Auto eine ausgeklügelte und dazu noch preiswerte Mobilität per Bus bietet?

Nein? Dann aufgepasst:

Im Fürstentum Liechtenstein verkehren 24 Buslinien, davon 19 „normale“ Linien, drei E-Linien (Zusatzlinien unter der Woche bzw. zur Hauptverkehrszeit), zwei Skibuslinien und vier Nachtbuslinien.

Die Linien 11, 12, 13 und 14 sind die Hauptlinien und verkehren alle 15 (Linie 12) bis 30 Minuten. In der Regel überlagert sich der Takt auf gemeinsam gefahrenen Abschnitten zum 15-Minuten-Takt durch das Fürstentum von Nord nach Süd sowie den Abschnitt ins schweizerische Buchs SG und Sargans sowie ins österreichische Feldkirch.

Auf den weiteren Linien gilt im Regelfall der 30- oder 60-Minuten-Takt, wobei auch hier mit einer liechtensteinischen Buslinie ins schweizerische Sevelen gefahren werden kann.

Das Verkehrsangebot unterliegt der Gesellschaft „Verkehrsbetrieb Liechtenstein Mobil“ (kurz „LIEmobil“), welche das Verkehrsangebot erstellt, sich um Vertrieb udn Informationen kümmert und die Verkehrsleistungen an Subunternehmer vergibt. In der Regel fährt dann ein Bus und Fahrer der liechtensteinischen Tochtergesellschaft der PostAuto Schweiz, wobei alle Busse ein einheitliches LIEmobil-Design tragen.

Die Busse sind allesamt niederflurig, bieten meist ein bequemeres Sitzmodell und verfügen über Bildschirme zur Fahrgastinformation, auf der die nächsten Haltestellen, Liniennummer und Fahrziel sowie Nachrichten und (Eigen-)Werbung gezeigt werden.

An mehreren Stellen im Land sind die Linien verknüpft, dass man ohne lange Wartezeiten umsteigen kann, so in Vaduz Post, Schaan Bahnhof oder Bendern Post. Auch sind Anschlüsse in Feldkirch zum Liniennetz des Verkehrsverbundes Vorarlberg sowie in der Schweiz z.B. zur Eisenbahn in Buchs SG und Sargans gewährleistet.

Fast alle Strecken werden bis gegen Mitternacht oder kurz danach (auf den zentralen Linien im Halbstundentakt!) bedient, an Wochenenden gibt es zusätzlich Abfahrten nach 1 Uhr.

Und nun mag man denken, das kostet den Fahrgast richtig Geld, in einem Land, wo man mutmaßlich viel davon haben sollte? Doch: Falsch, Nahverkehr ist in Liechtenstein richtig günstig: Die Jahreskarte fürs gesamten Netz innerhalb des FÜrstentums kostet 340,- CHF, inklusive der Linien in die Schweiz und nach Österreich) 370,- CHF. Das sind umgerechnet nur ca. 25 EUR/Monat! Zum Vergleich: Die Monatskarte für Lörrach (gut, da es keine RVL-Fahrausweise für eine Zone gibt, ist das Gebiet etwas größer) kostet 54,50 EUR! Für ein schlechteres Angebot bei wesentlich mehr Einwohnern! Dazu kommt noch, dass es spezielle Gemeindeabonnements gibt, welche nur auf einem Teil des Netzes gelten und dann pro Jahr nur noch 120,- CHF kosten.

Eine Einzelfahrt kostet im Übrigen für eine Zone 3,- CHF bis maximal 9,- CHF für alle Zonen (das Land ist in 4 Zonen unterteilt, plus 5 Zonen für die grenzüberschreitenden Linien in den Nachbarländern). Eine Gesamtnetz-Tageskarte schlägt mit 15,- CHF zu Buche (Lörrach: 7,- EUR). Das schweizer Generalabonnement sowie die Tageskarte zum Halbtags und Spartageskarten der SBB werden auf allen LIEmobil-Linien anerkannt.

Und wieso das Ganze: Ganz einfach – weil man will. Liechtenstein hatte in den 80er Jahren ein massives Problem mit dem Individualverkehr und hat gegengesteuert. Heute sind die Straßen leer und die Busse attraktiv.

Ein Vorbild auch für unsere Region!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s