Hochrheinbahn: Elektrifizierung gewinnt an Geschwindigkeit

Am 13. April 2018 hat Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) die Pläne für ein landesweites Schienen-Elektrifizierungskonzept vorgelegt, nach dem die nicht elektrifizierten Strecken in Baden-Württemberg in drei Gruppen eingeteilt werden. Gleich in die erste Gruppe mit den Strecken, deren Elektrifizierung bereits in Planung oder Bau ist, beinhaltet die Hochrheinbahn zwischen Basel Bad Bf und Erzingen (Baden) (zwischen Tiengen und Schaffhausen gelegen).

Falls der Bund seine „Ankündigung“ aus dem Koalitionsvertrag wahr macht, würden kurzfristig Gelder für ein Sonderprogramm zur Elektrifizierung zur Verfügung stehen und damit würde die Hochrheinbahn rascher als ursprünglich befürchtet elektrifiziert.

Heute sind in Baden-Württemberg etwas 60 Prozent der Bahngleise mit einer Oberleitung versehen, wasr im bundesweiten Durchschnitt liegt. Bereits 74 Prozent des Schienen-Personen-Nahverkehrs im Land wird elektrisch erbracht. Mit teils geringen Ausbaumaßnahmen auf einzelnen Abschnitten können jedoch weitere Netze und Linien mit elektrisch angetriebenen Zügen bedient werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s