„Ein-Euro-Ticket(s)“: RVL will zeitliche Einschränkung für Lörrach, Weil am Rhein will es auch und die SPD fordert es für den ganzen Landkreis

Ein_Euro-TarifEiniges hat sich in der letzten Zeit zum Thema „Ein-Euro-Ticket“ zusammengetragen. Die Verhandlungen zwischen der Stadt Lörrach und dem Tarifverbund RVL sind ein Stück vorangekommen und das Thema erweckt Begehrlichkeiten im ganzen Kreis.

Lörrach: Nachdem der Lörracher Gemeinderat das Ein-Euro-Ticket in Form einer ViererCard zu 4 Euro (für 4 mal eine Fahrt zu einem Euro) beschlossen hat, sind die Verhandlungen mit dem Tarifverbund RVL gestartet. Doch kurze Zeit später trat Ernüchterung ein: der RVL fordert eine eingeschränkte Gültigkeit dieser Tickets – sie sollen montags bis freitags erst ab 9 Uhr morgens gelten! Starker Gegenwind kommt vor allem von der SPD-Fraktion im Gemeinderat. Deren Vorsitzender, Günter Schlecht, wurde in der Zeitung „Die Oberbadische“ wie folgt zitiert:

„Das ist völlig irrsinnig und wird unserem Antrag, für den wir im
Gemeinderat im dritten Anlauf eine Mehrheit bekommen haben, in keinster
Weise gerecht. Wir wollten ein Ticket für einen Euro, dass 24 Stunden 
nutzbar ist – ab 9 Uhr geht gar nicht.“

Es sei unmöglich, dass der RVL so etwas fordere. Wie es nun weitergeht, bleibt vorerst offen, doch auch andere Fraktionen halten die 9-Uhr-Regelung für den falschen Weg. Immerhin sollen ja gerade auch Berufspendler zum Umstieg auf Busse und Bahnen bewogen werden, auch im Hinblick auf den zukünftig wegfallenden Großparkplatz auf dem „Weberei-Conrad-Areal“ gegenüber der alten Schokoladenfabrik bei der Arbeitsagentur .

Der RVL scheint unterdessen Angst vor dem Erfolg zu haben, sind doch heute schon zu den Stoßzeiten – besonders morgens, wenn Schüler und Pendler aufeinandertreffen – besonders die S-Bahnen und die Buslinie 16 überlastet. Gegenüber einem Ausbau des Angebots sträubt man sich jedoch, ebenso aber auch der Abtretung der Linienkonzession der Buslinie 16 (heute bei der SWEG) an die Stadtwerke Lörrach, die wiederum für ein dichteres Angebot sorgen könnten. Insgesamt zeigt sich hier erneut das widersprüchliche Anti-Fahrgast-Denken des RVL und seiner Verkehrsunternehmen. In einer Zeit der ständig wachsenden Fahrgastzahlen und des Aufschwungs bei Busse und Bahnen stagniert man auf dem Niveau von vor 20 Jahren.

Im Übrigen sei ein Blick in andere Städte empfohlen: im brandenburgischen Senftenberg (ca. 24.000 Einwohner) kostet z.B. die Einzelfahrt 1,- EUR, die Tageskarte 2,- EUR, die 7-Tage-Karte 6,70 EUR, die Monatskarte 21,50 EUR und die Jahreskarte 210,- EUR.

Weil am Rhein: Beflügelt durch den Lörracher Vorstoß hat auch die SPD-Fraktion in Weil am Rhein einen entsprechenden Antrag zur Einführung des Ein-Euro-Tarifs für Bus und Tram im Stadtgebiet eingebracht. So soll einerseits sozial schwache Personen die Mobilität erleichtert werden, andererseits soll die chronisch verkehrsüberlastete Stadt etwas weniger mit Autos verstopft werden, da mutmaßlich dank des zukünftig eventuell fallenden Zugangshemmnissen „Preis“ mehr Menschen auf Bus und Bahn umsteigen werden. Allerdings gab es im Vorfeld schon Anregungen zu Einschränkungen wie dass das Ticket hier nur in der Kernstadt, nicht aber nach Märkt oder Haltingen gelten solle, was wiederum dem Ansatz „einfacher Tarif“ widerspricht, zumal dann der Preis in Richtung dieser Ortschaften sich von einer Haltestelle zur nächsten verzweieinhalbfachen würde, ohne dass man das Gemeidegebiet verlässt.

Landkreis: Die Kreistagsfraktion der SPD griff kürzlich den günstigen Tarif ebenso auf: sie fordert eine generelle Überarbeitung des schon ein Vierteljahrhundert alten RVL-Tarifs mit Änderungen bei den Tarifzonen – und einem 1-Euro-Tarif für regionale Strecken.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s