Landkreis Lörrach: Regiobus zum Flughafen kommt nun wohl doch

Nachdem es in der letzten Woche so klang, als ob die geplante Busverbindung zwischen dem Landkreis Lörrach und dem EuroAirport mitsamt den vorgelagerten Gemeinden den Corona-Einsparungen zum Opfer fällt (LÖmobil berichtete) , soll diese nun offenbar doch zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020 den Betrieb aufnehmen.

In der Kreistagssitzung am vergangenen Mittwoch stellten sich die Kreisräte hinter die neue Regiobuslinie. In den letzten Tagen gab es nämlich die Zusicherung von Fördermitteln aus dem Interreg-Programm (für grenzüberschreitende Projekte), auch das Land Baden-Württemberg bestätigte die Priorität der Linie im Regiobus-Programm und nicht zuletzt sagte auch das Departement Haut-Rhin (umfasst praktisch das Südelsass) seine finanziell Unterstützung in Höhe von 25.000 EUR zu. Alles in Allem kostet so die Linie den Landkreis Lörrach denn auch nur etwa halb soviel wie die schon bestehende Regiobuslinie Brombach – Wittlingen – Kandern. Die Gesamtkosten für den Betrieb (ohne Berücksichtigung von Fahrgeldeinnahmen und Zuschüssen beträgt 700.000 EUR.

So stimmte der Kreistag der Einführung auch einstimmig zu und quittierte die Zustimmung dann laut Medienberichten mit Beifall.

Die Linie mit Arbeitstitel „Linie 53“ soll täglich von 4 bis 24 Uhr im Stundentakt zwischen Lörrach und dem EuroAirport pendeln und dabei auch Binzen, Haltingen, Huningue und Saint-Louis bedienen, wobei in Haltingen Anschluss von bzw. zur Rheintalbahn und in Saint-Louis von bzw. zur Bahnlinie Basel SBB/SNCF – Mulhouse – Colmar – Strasbourg bestehen soll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s