„bw-Tarif“ – Ab 13.12.2020 auch für Zeitkarten

Der schon seit geraumer Zeit — für Einzelfahrten und Hin- und Rückfahrten — erhältliche „bw-Tarif“ wird per Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 um Zeitkarten für Nahverkehrsverbindungen mit Nutzung von Regionalzügen erweitert. So können Reisende, welche zwischen zwei oder mehr Verkehrsverbünden mit Nahverkehrszügen unterwegs sind, in Zukunft als Ersatz für den heutigen Eisenbahntarif („DB-Tarif“) die Zeitkarte zum „bw-Tarif“ erwerben.

Diese gilt wie bei den „bw-Tarif“-Einzelfahrscheinen zusätzlich zur reinen Bahnstrecke auch den gesamten Nahverkehr mit Bussen und Bahnen des Nahverkehrs am Start- und Zielort, wobei dies meist nicht nur die unmittelbare Umgebung des jeweiligen Bahnhofs, sondern der gesamte Nahverkehr in einem bestimmten Bereich, in der Regel die Verbund-Tarifzone, in der der Bahnhof liegt, ist.

Zudem sinkt in der Regel der Preis gegenüber bisherigen Angeboten zum DB-Tarif erheblich: während die Verbindung Lörrach Hbf – Freiburg (Breisgau) Hbf bisher etwa 260,- EUR pro Monat kostet (Stand Oktober 2020), werden es mit dem „bw-Tarif“ nur noch 131,- EUR sein.

Allerdings hat die Sache einen Haken: weiterhin wird das möglich sein, was bisher die meisten Pendler nutzen dürften: die Kombination von Zeitkarten der jeweiligen Verkehrs- bzw. Tarifververbünde – und das wird nach wie vor in vielen Fällen günstiger sein!

Quelle Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg

Für einen Pendler zwischen Lörrach und Freiburg bedeutet das beispielsweise, dass er zukünftig statt dem DB-Tarif eine „bw-Tarif“-Zeitkarte wählen könnte – die dann neben der Bahnstrecke Lörrach – Freiburg im Nahverkehr auch in Freiburg (Stadtgebiet inklusive Ortsteile) und Lörrach (RVL-Tarifzone 1, Lörrach inklusive Ortsteile sowie Inzlingen, Binzen, Rümmingen, Wittlingen, Schallbach) auf allen Nahverkehrsmitteln beliebig gültig ist. Allerdings: Fahrten „hintenrum“ oder zu anderen Zielen außerhalb der genannten Relationen sind nur eingeschränkt möglich.

Man muss sich also auch zukünftig entscheiden zwischen maximaler Flexibilität oder gegebenfalls geringerem Fahrpreis. Im Falle der Relation Lörrach <> Freiburg beträgt der Preis für eine normale bw-Tarif-Monatskarte ab 13.12.2020 bis auf Weiteres wie erwähnt 131,- EUR. Aber: Mit den beiden Zeitkarten von RVL und RVF (RegioCard bzw. RegioKarte Basis) für jeweils den gesamten Verbund ist man mit 57,- EUR (RVF) plus 71,- EUR (RVL) mit zusammen 128,- EUR (Stand: Oktober 2020) dabei, spart also in diesem Falle sogar noch 3 Euro pro Monat und bekommt dafür sogar mehr Leistungen, darf man doch in dieser Kombination den kompletten Nahverkehr in den Landkreisen Lörrach, Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen und der Stadt Freiburg nutzen. – im „bw-Tarif“ wie erwähnt nur die Bahnstrecke plus ÖPNV am Start- und Zielort (-sbereich). Für das konkrete Beispiel Lörrach <> Freiburg lohnt sich der „bw-Tarif“ also eher nicht.

Es gibt aber kürzere Relationen, auf denen der bw-Tarif sich lohnen kann: so bei kurzen Strecken über die Verbundgrenzen, beispielweise von Schliengen nach Müllheim oder von Rheinfelden nach Bad Säckingen. Wobei hier dann jeweils der Busverkehr in der jeweiligen Start- und Zielzone (also in der Regel der Verbund-Tarifzone, in dem Start- bzw. Zielort liegen) kostenlos mitgenutzt werden kann. Wer also von Hertingen via Bad Bellingen und Müllheim nach Badenweiler pendelt, dürfte mit einer Zeitkarte zum „bw-Tarif“ erheblich sparen.

Was sich für wen am meisten rechnet, muss jeder selbst herausfinden. Kurzum sei gesagt: wer bisher eine Zeitkarte der DB nutzte, bekommt zukünftig einen Mehrwert in Form der Nahverkehrsnutzung an Start und Zielort (Start- und Zielzone) „kostenlos“ dazu oder zahlt effeltiv sogar – teils erheblich – weniger. Wer von Kombinationen verschiedener Verbundzeitkarten auf eine „bw-Tarif“-Zeitkarte umsteigt, spart nur bei kürzeren Strecken oder muss Einschränkungen bei der Flexibilität hinnehmen.

Auf www.bwtarif.de findet sich eine Preisauskunft, wo man sich den Fahrpreis anzeigen lassen kann, inklusive einer präzisen Angabe, wie große der Geltungsbereich beim Start- und Zielort ist. Allerdings ist die Auskunft für die Zeitkarten nicht (mehr) aktiv (Stand 24.10.2020), vermutlich funktioniert das erst ab dem Fahrplanwechsel oder kurz vorher wieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s